Sachsens wichtigster Auslandsmarkt: China

Trotz verlangsamten Wirtschaftswachstums ist China zum wichtigsten Außenhandelspartner Sachsens aufgestiegen:

  • BIP-Wachstum von Januar bis März 2012: 8,1%
    Was für deutsche Verhältnisse sehr viel erscheint (vgl. Konjunkturbarometer des DIW: 0,1%), bedeutet in China eine Abschwächung gegenüber den 9,2% vor einem Jahr.
  • Exporte von Sachsen nach China 2011: 3,9 Mrd. Euro
    Steigerung gegenüber 2010: +70%
    Damit hat China die USA als wichtigsten Außenhandelspartner Sachsens überholt.
  • Wichtigste Exportgüter:
    Autos (VW, Porsche, BMW) sowie Fahrzeugteile (knapp zwei Drittel des Exportvolumens)
künstlerische Darstellung der Gläsernen Manufaktur, der CarGoTram und eines VW Phaeton an der Könneritzstraße, nahe der Yenidze
  • Beispiel VW Phaeton (Fertigung in Dresden): rund 60% nach China; 2011 ca. 6.700 Fahrzeuge
  • Beispiel Porsche Cayenne, Panamera (Fertigung in Leipzig):
    gut 7.100 Fahrzeuge nach China im ersten Quartal 2012
  • Außerdem in China erfolgreich: Maschinen, Anlagen, elektrotechnische Produkte
  • Schwierig ist die Lage dagegen in der Photovoltaik-Industrie

Wie sehen Sie den Absatzmarkt China: Chance oder Bedrohung?

Quelle: Sächsische Zeitung