Dresdens Rekord bei Blitzereinnahmen 2014

Blitzer

2014 war ein Rekordjahr für Dresden bei den Blitzereinnamen. Einige Zahlen:

  • Gesamteinnahmen Dresdens 2014 mit fest installierten Blitzern:
    über 1,9 Millionen Euro
  • Vergleich zu 2013: + 600.000 Euro
  • Anzahl geblitzter Geschwindigkeitsüberschreitungen: 60.460
  • Anzahl „Bei Rot über die Ampel“: 1.370

Einträglichste Blitzer: Waldschlösschenbrücke

  • Anzahl geblitzter Verstöße auf der Waldschlösschenbrücke: 22.252;
    davon der Kasten Richtung Johannstadt: 17.486
  • Einnahmen der Waldschlösschenblitzer: 724.616 Euro
  • Durchschnittliches Bußgeld auf der Waldschlösschenbrücke: gut 30 €

Blitzer-Standorte im Vergleich

Zahlen weiterer Blitzer-Standorte:

  • Am zweithäufigsten ausgelöster Blitzer: Radeberger Straße mit 9.325 (stadtauswärts)
  • Würzburger Straße Richtung Chemnitzer Str.: 3.172 (+75%)
  • Bautzner Straße stadteinwärts: 6.169
  • Güntzstraße Richtung Straßburger Platz: 67 gemessene Verstöße

Blitzer-Pleiten

  • Würzburger Straße Richtung Münchner Str.: 0 geblitzte Verstöße!
  • Königsbrücker Landstraße: 0 geblitzte Verstöße!

„Bei Rot über die Ampel“: Rekord-Blitzer

  • Bautzner Straße stadtauswärts / Löwenstraße: 373 Verstöße
  • Rathausplatz stadtauswärts / Pillnitzer Straße: ebenfalls 373 Verstöße
  • Weißer Adler: 280x bei Rot drüber

Zwei Einschätzungen:

„Rekord“ klingt eindrucksvoll. Allerdings gilt das nur im Rückblick bis 2011!

Und das beste zum Schluss: Bei den aktuellen Blitzereinnahmen auf der Waldschlösschenbrücke sind die Baukosten (ca. 181 Millionen Euro) schon in 250 Jahren refinanziert – vorausgesetzt, das Blitzerniveau von 2014 wird gehalten. Nehmen wir an, der Euro hält so lange durch, das Internet & diese Webseite ebenfalls – dann bitte ich die Leser im Jahr 2265, zu prüfen, wie exakt die Prognose zutrifft. 🙂

Vgl. die Beiträge Blitzmarathon: Zahlen zu Dresden und Sachsen und  Waldschlösschenbrücke: Neue Blitzerzahlen (Frühjahr 2014).

Quelle: Sächsische Zeitung

Freue mich über Kommentare! Antwort abbrechen

Hinweispflicht zu Cookies

Webseitenbetreiber müssen, um Ihre Webseiten DSGVO konform zu publizieren, ihre Besucher auf die Verwendung von Cookies hinweisen und darüber informieren, dass bei weiterem Besuch der Webseite von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies ausgegangen wird.

Der eingeblendete Hinweis Banner dient dieser Informationspflicht.

Sie können das Setzen von Cookies in Ihren Browser Einstellungen allgemein oder für bestimmte Webseiten verhindern. Eine Anleitung zum Blockieren von Cookies finden Sie hier.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Die mobile Version verlassen