Chart-Geschichte 1949-1999: Top 5 Alben nach Jahr / Jahrzehnt / Gesamtwertung (Animationen)

Beste Bands der Chartgeschichte

Welche Alben waren die erfolgreichsten der Chartgeschichte – nach Jahr, Jahrzehnt, und insgesamt? Wie beim letzten Mal beziehen wir uns auf das Punktesystem von tsort.info. Nur diesmal zeigen wir Animationen, bei denen man beobachten kann, wie sich Jahr für Jahr die Top-5 des Jahrzehnts und der Gesamtwertung verändern. Die Punkte beziehen sich auf die weltweiten Charts, d. h. es gehen Platzierungen in den USA, den restlichen englischsprachigen Ländern, dem nicht-englischsprachigen Europa sowie einige weitere Länder in die Ranglisten ein.

Die 1960er Jahre: Die Beatles erobern die Album-Charts

Top 5 Alben 1960-1969
(Klicken zum Vergrößern)

Beginnen wir mit den 1960er Jahren. Bereits 1960 taucht Joan Baez mit dem gleichnamigen Album auf, auch Elvis Presley ist vertreten. Die Gesamtwertung wird anfangs noch von Künstlern aus den 1950er Jahren dominiert, z. B. Miles Davis, Elvis, sowie der Westside Story von Leonhard Bernstein. Bob Dylan erscheint erstmals 1963 in den Top 5 (Freewheelin‘ Bob Dylan) – dem gleichen Jahr, in dem die Beatles ihren Gipfelsturm beginnen (With The Beatles). 1964 stehen die Beatles erstmal an der Spitze der Gesamtwertung, zunächst mit A Hard Day’s Night, 1965 mit Rubber Soul, 1966 mit Revolver. 1967 kommt Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band an die Spitze – und ist bis heute (Ende 2017) nicht von dort zu verdrängen! 1968 und 1969 nehmen die Beatles sogar die ersten fünf Plätze in der Gesamtwertung vollständig ein.

Die 1970er Jahre: Pink Floyd, Bee Gees, Fleetwood Mac, Simon & Garfunkel

Top 5 Alben 1970-1979
(Klicken zum Vergrößern)

Dann trennten sich die Beatles, und andere traten ins Rampenlicht. Simon & Garfunkel waren die ersten, die die Komplett-Dominanz der Beatles in den Top 5 der Gesamtwertung durchbrachen, mit Bridge Over Troubled Water. Wir sehen Neil Young und die Rolling Stones, 1973 erscheint Pink Floyds Dark Side of the Moon. Top-Album des Jahrzehnts ist am Ende Saturday Night Fever von den Bee Gees, das in der Gesamtwertung bis auf Platz 3 springt (hinter 2x Beatles), Pink Floyd erreicht Rang 4 vor Rumours von Fleetwood Mac.

Die 1980er: AC/DC, Michael Jackson, John Lennon, U2, Bruce Springsteen

Top 5 Alben 1980-1989
(Klicken zum Vergrößern)

1980 hält sich Abbey Road von den Beatles noch auf Rang 2 der Gesamtwertung, während das erfolgreichste Album, das in diesem Jahr erschien, von AC/DC stammt: Back in Black. Wir sehen auch John Lennon im seinem Todesjahr mit Double Fantasy, Billy Joel (Glass Houses) und Bruce Springsteen mit The RiverWeitere Erfolgsalben stammen von The Police, Barbra Streisand oder Phil



Collins. 1982 ist das Jahr von Michael Jacksons Thriller, das sich bis heute hinter Sgt. Pepper auf Rang 2 der Gesamtwertung hält. 1987 springt U2 mit The Joshua Tree auf Platz 4 der Gesamtwertung. Bruce Springsteen glänzt noch mit Born in the USA und die Dire Straits mit Brothers in Arms.

Die 1990er: Whitney Houston, Alanis Morisette, Metallica, Nirvana, Santana und Madonna

Top 5 Alben 1990-1999
(Klicken zum Vergrößern)

1990 schafft es kein Album mehr, die etablierten Top 5 der Gesamtwertung zu sprengen. Erfolgreichstes Album ist Whitney Houstons The Bodyguard von 1993, gefolgt von Alanis Morissettes Jagged Little Pill, Metallica mit dem gleichnamigen Album, Nirvana mit Nevermind sowie Santanas Supernatural von 1999.

Wir beenden die Chart-Geschichte am Ende des alten Jahrtausends, weil das Punktesystem von tsort-info am besten für mindestens 10 Jahre alte Charts bzw. Charts vor vor 2000 funktioniert. Als Ergänzung noch die Jahre 1949-1959, deren Künstler heute großteils nicht mehr so bekannt sein dürften – doch es gibt einige Ausnahmen.

Die frühen Album-Jahre: 1949 bis 1959

Top 5 Alben 1949-1959
(Klicken zum Vergrößern)

Hier finden sich Namen wie Disney mit Schneewittchen und den sieben Zwergen oder Jazzgrößen wie Duke Ellington und Benny Goodman. Miles Davis ist ebenso vertreten wie Frank Sinatra und Elvis Presley. Kind of Blue von Miles Davis gewinnt die Wertung der 1950er Jahre vor Frederick Lowe (My Fair Lady) und Elvis mit dem nach ihm selbst benannten Album von 1956.

Anmerkung zu den Animationen:
Die Daten basieren auf dem Stand von 2017 – d. h. jedes Album erhält ab Erscheinungsdatum sofort alle bis 2017 gesammelten Punkte. Es sind keine Zeitreihendaten in dem Sinne, das man verfolgen könnte, in welchen Jahren sich bestimmte Alben nach oben gearbeitet haben.




2 Gedanken zu „Chart-Geschichte 1949-1999: Top 5 Alben nach Jahr / Jahrzehnt / Gesamtwertung (Animationen)“

Freue mich über Kommentare!