Hochwasser: Vergleich der Spendeneingänge 2013 und 2002

Vergleich der Spendeneingänge 2013 und 2002

Wie war die Spendenbereitschaft beim Hochwasser 2013 im Vergleich zu 2002? Auch wenn endgültige Zahlen aufgrund des relativ kurzen Zeitraums seit dem Rückgang der Wasserpegel noch nicht vorliegen können, hier ein erster Vergleich (Stand: Anfang Juli 2013):

Hochwasser: Vergleich der Spendeneingänge 2013 und 2002 (eigene Darstellung)

Der Rückgang der Spendeneingänge 2013 im Vergleich zu 2002 ist sowohl optisch als auch anhand der absoluten Zahlen mehr als deutlich. So erhielt beispielsweise das Rote Kreuz 2002 rund 140 Millionen Euro, 2013 bisher knapp 20 Millionen Euro. Mögliche Gründe:

  • wie bereits erwähnt der Zeitraum: so erwartet beispielsweise die Diakonie weitere Spenden, z. B. von der Diakonie Katastrophenhilfe und von Kirchengemeinden;
    auch die AWO (Arbeiterwohlfahrt) erwartet weitere Spenden;
    2002 gab es zwei Großspender;
    Benefizveranstaltungen wie Konzerte und Fußballspiele werden weitere Spendengelder einbringen
  • die Schreckensbilder waren 2002 in den Medien noch präsenter als 2013;
    in Dresden waren z. B. Kulturstätten wie die Semperoper stärker betroffen
  • Vielleicht steht den in Frage kommenden Spendern 2013 insgesamt weniger Geld zur Verfügung als 2002?

Dieser Beitrag ist ein Update zu Hochwasser 2013: Schäden in Dresden.

Quelle: DNN Online