Mieten in Dresden: steigende Betriebskosten (2010/2012)

200-Euro-Schein

Einige Zahlen zu den Betriebskosten für Mieter in Dresden:

  • Durchschnittliche Betriebskosten pro Quadratmeter (qm) und Monat: 2,35 €
  • Durchschnittliche Betriebskosten, wenn alle denkbaren Kostenarten auftreten (welche das sein können, wird aus der folgenden Aufschlüsselung deutlich):
    2,79 €

Betriebskosten 2010 in Dresden: Beispielrechnung

  • Beispielrechnung für eine 70 Quadratmeter große Wohnung bei Anfallen aller Kostenarten; Gesamt-Betriebskosten pro Jahr: 2.343,60 €
  • Aufschlüsselung der Betriebskosten nach Kostenarten (pro qm und Monat):
    [Wie gesagt treffen nicht alle Kostenarten auf jede Mietwohnung zu]
    Heizung: 1,00 €
    Wasser inkl. Abwasser: 0,33 €
    Hauswart: 0,24 €
    Warmwasser: 0,20 €
    Grundsteuer: 0,17 €
    Aufzug: 0,16 €
    Antenne / Kabel: 0,15 €
    Versicherung: 0,12 €
    Müllbeseitigung: 0,11 €
    Gebäudereinigung: 0,11 €
    Gartenpflege: 0,08 €
    Strom allgemein: 0,04 €
    Straßenreinigung: 0,03 €
    Schornsteinreinigung: 0,02 €
    Sonstige: 0,03 €
    In der Summe sind das die oben genannten 2,79 €.

Datenbasis, Mieterverein, Abrechnungsfehler bei Betriebskostenabrechnungen

  • Datenbasis: Abrechnungswerte aus dem Jahr 2010 von ca. 220.000 Quadratmetern Wohnfläche; die Datenerhebung erfolgte 2011/2012;
    Erhebung in Zusammenarbeit mit mindUp GmbH
  • Übrigens bezeichnet sich der Mieterverein Dresden selbst als
    Mieterverein mit der längsten Tradition in Deutschland: seit 1868
  • Laut SZ lagen die durchschnittlichen Betriebskosten drei Jahre zuvor nur bei 2,09 € je Quadratmeter und Monat; Hauptgrund für den Anstieg dürfte der kalte Winter gewesen sein
  • Fehler bei der Abrechnung passieren häufig beim Thema Müllbeseitigung: Korrekter Weise müsste der Leerstand herausgerechnet werden; die Gagfah versäumt dies anscheinend, korrigiert den Posten jedoch bei Beanstandung

Quellen:
Mieterverein Dresden; Übersicht (PDF)
Die Sächsische Zeitung berichtete ebenfalls.