Weihnachten naht: Wer erhält Weihnachtsgeld?

200-Euro-Schein

Wer erhält in Deutschland Weihnachtsgeld? Laut Statista* sind es insgesamt 54% der Beschäftigten.

Die Ost-West-Schere fällt deutlich aus: 58% der Beschäftigten in Westdeutschland stehen nur 39% der Ostdeutschen mit Weihnachtsgeld gegenüber. Der Geschlechtsunterschied zwischen Männern (57%) und Frauen (51%) ist dagegen deutlich geringer.

Über die Verteilung nach Art des Vertrages bin ich etwas überrascht: Zwar erhalten Beschäftigte mit unbefristeten Verträgen (56%) häufiger Weihnachtsgeld als Beschäftigte mit befristeten Verträgen (45%), die Leiharbeiter hätte ich jedoch nicht ganz vorn erwartet (59%). Allerdings wird hier keine Aussage über die Höhe des Weihnachtsgeldes getroffen.

Gewerkschaftsmitglieder (64%) sind besser gestellt als Nichtmitglieder (52%); noch deutlicher fällt die Differenz jedoch aus, wenn Beschäftigte mit Tarifvertrag (71%) mit Beschäftigten ohne Tarifvertrag verglichen werden (41%).

Hier finden Sie weitere Artikel zum Stichwort Weihnachten, und hier geht es zur Artikelübersicht zum berühmten Dresdner Striezelmarkt.

Mit oder ohne Weihnachtsgeld – ich wünsche allen Lesern angenehme (Vor-)Weihnachtstage!

* Statista: Das Statistik-Portal. Die ursprünglich frei zugängliche Infografik wurde nachträglich in eine kostenpflichtige umgewandelt.

2 Gedanken zu „Weihnachten naht: Wer erhält Weihnachtsgeld?“

Freue mich über Kommentare! Antwort abbrechen

Hinweispflicht zu Cookies

Webseitenbetreiber müssen, um Ihre Webseiten DSGVO konform zu publizieren, ihre Besucher auf die Verwendung von Cookies hinweisen und darüber informieren, dass bei weiterem Besuch der Webseite von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies ausgegangen wird.

Der eingeblendete Hinweis Banner dient dieser Informationspflicht.

Sie können das Setzen von Cookies in Ihren Browser Einstellungen allgemein oder für bestimmte Webseiten verhindern. Eine Anleitung zum Blockieren von Cookies finden Sie hier.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Die mobile Version verlassen