Tag des Bodens: Flächenversiegelung in Dresden wächst – langsamer als in anderen Städten und Landkreisen Sachsens

Boden in Auroville, Tamil Nadu, Indien

Der heutige 5. Dezember ist der Internationale Tag des Bodens. Ziel: Bewusstsein zu schaffen für die Notwendigkeit des Bodenschutzes. Täglich gehen Bodenflächen als Naturraum verloren durch Versiegelung, Kontamination und Erosion. Einige Zahlen:

Der Boden in Auroville, Tamil Nadu, Indien ist reich an Lehm.
  • Siedlungs- und Verkehrsfläche (SuV) in Sachsen 2012: 234.650 Hektar
    Zum Vergleich 2002: 212.344 Hektar;
    das entspricht einem Zuwachs von ca. 10% bzw. 6 Hektar pro Tag
  • Knapp die Hälfte (47%) der betroffenen Flächen waren Erholungsflächen.

Anteil der Siedlungs- und Verkehrsfläche in sächsischen Großstädten

  1. Leipzig: 52%
  2. Chemnitz: 44%
  3. Dresden: 41%

Zuwächse der SuV in Sachsen von 2002 bis 2012

  • Stärkster Anstieg: Stadt Chemnitz, +23% bzw. +1.809 Hektar
  • Zweitstärkster Anstieg: Landkreis Leipzig, +22% bzw. +3.931 Hektar
  • Geringster Anstieg: Stadt Dresden, +6% bzw. +808 Hektar

Hier ein Videobeitrag zum Thema Boden:

 

Dieser Beitrag ist ein Update zu Flächenversiegelung: Täglich 8 Hektar in Sachsen. Vergleiche auch Beiträge zum Stichwort Grüne Stadt.

Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaats Sachsen (PDF)

Freue mich über Kommentare! Antwort abbrechen

Hinweispflicht zu Cookies

Webseitenbetreiber müssen, um Ihre Webseiten DSGVO konform zu publizieren, ihre Besucher auf die Verwendung von Cookies hinweisen und darüber informieren, dass bei weiterem Besuch der Webseite von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies ausgegangen wird.

Der eingeblendete Hinweis Banner dient dieser Informationspflicht.

Sie können das Setzen von Cookies in Ihren Browser Einstellungen allgemein oder für bestimmte Webseiten verhindern. Eine Anleitung zum Blockieren von Cookies finden Sie hier.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Die mobile Version verlassen