Zahlen zum Dresdner „Dreck-Telefon“

zwei Handies: 90er Jahre vs. 2013

Seit 2012 steht den Dresdnern unter den Nummer 115 ein sogenanntes „Dreck-weg-Telefon“ zur Verfügung, mit dem Verschmutzungen gemeldet werden können. Einige Zahlen:

  • Anzahl Anrufe 2012 insgesamt: ca. 500
  • Ortsamt mit den meisten Anrufen: Ortsamt Altstadt mit 75 Anrufen
  • Anlass der Mehrheit der Anrufe (85%):
    Verschmutzung, Laub und Wildwuchs an öffentlichen Straßen und bei Grundstücken
  • Reaktionszeiten:
    bei öffentlichen (kommunalen) Grundstücken: bis zu drei Tage
    bei privaten Grundstücken: insgesamt geringe Einflussmöglichkeiten;
    Anliegerpflichten werden durchgesetzt; dies kann einen Monat dauern
  • Plan für 2013: Einführung einer App

Quelle: Sächsische Zeitung (kostenpflichtiger Inhalt)