BR Deutschland: Staatliche Zinszahlungen und staatliche Neukredite 1970-2005 / 2010

200-Euro-Schein

Von 1970 bis 2005 hat die BR Deutschland insgesamt ca. 1,4 Billionen Euro Kredite aufgenommen. Im gleichen Zeitraum zahlte der deutsche Staat ca. 1,3 Billionen Euro an Zinsen.

Der geneigte Leser möge selbst entscheiden:
Sind diese Zahlen „zufällig“ in einer ähnlichen Größenordnung? Kann man daraus schließen, dass fast die gesamte Neuverschuldung dazu verwendet wird, Schulden zu „bedienen“?

Quelle und Dank an: Helmut Creutz

Ergänzung:
Zahlen bis 2010 sind aktuell (30.8.2011) noch nicht auf der Website. Die Neukreditaufnahmen für die 40 Jahre von 1970 bis 2010 wurden mit 2,0 Billionen Euro angegeben, die Zinszahlungen mit 1,6 Billionen. Im Zeitraum 1970-2000 war der Gleichschritt dieser beiden Kennzahlen noch deutlicher.

Veranstaltungshinweis: Lust auf neues Geld, Leipzig, 9.6.2012

2 Gedanken zu „BR Deutschland: Staatliche Zinszahlungen und staatliche Neukredite 1970-2005 / 2010“

Freue mich über Kommentare! Antwort abbrechen

Hinweispflicht zu Cookies

Webseitenbetreiber müssen, um Ihre Webseiten DSGVO konform zu publizieren, ihre Besucher auf die Verwendung von Cookies hinweisen und darüber informieren, dass bei weiterem Besuch der Webseite von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies ausgegangen wird.

Der eingeblendete Hinweis Banner dient dieser Informationspflicht.

Sie können das Setzen von Cookies in Ihren Browser Einstellungen allgemein oder für bestimmte Webseiten verhindern. Eine Anleitung zum Blockieren von Cookies finden Sie hier.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Die mobile Version verlassen