Auf Dresdner Privatgrundstücken werden immer mehr Bäume gefällt

Seit September 2010 stieg die Zahl der in Dresden auf Privatgrundstücken gefällten Bäume. Die Zahl der Ersatzpflanzungen ist hingegen deutlich gesunken (um 75% auf 576 Bäume).

Anlass der Meldung: Anfrage der Grünen-Stadträtin Elke Zimmermann
Die Grünen haben eine Website eingerichtet, die Baumfällungen in Dresden dokumentiert und sie etwas martialisch Baummassaker Dresden genannt.

Grund für den Anstieg: Änderung des Sächsischen Naturschutzgesetzes – Bäume bis zu einer Stammdicke von einem Meter dürfen nun ohne Genehmigung gefällt werden.

Quelle: Sächsische Zeitung

Ein Gedanke zu „Auf Dresdner Privatgrundstücken werden immer mehr Bäume gefällt“

Freue mich über Kommentare! Antwort abbrechen

Hinweispflicht zu Cookies

Webseitenbetreiber müssen, um Ihre Webseiten DSGVO konform zu publizieren, ihre Besucher auf die Verwendung von Cookies hinweisen und darüber informieren, dass bei weiterem Besuch der Webseite von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies ausgegangen wird.

Der eingeblendete Hinweis Banner dient dieser Informationspflicht.

Sie können das Setzen von Cookies in Ihren Browser Einstellungen allgemein oder für bestimmte Webseiten verhindern. Eine Anleitung zum Blockieren von Cookies finden Sie hier.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Die mobile Version verlassen