Kaffeepreise steigen

geröstete Kaffeebohnen

Statistisches zu Kaffee ist in diesem Blog aus dem Land der Kaffeesachsen nach wie vor unterrepräsentiert. Hier ein Versuch, diesem Missstand ein kleines Stück abzuhelfen:

Entwicklung der Kaffeepreise von Januar 2013 bis April 2014

 

Zwei Trends zeichnen sich ab:

  • Die Einfuhrpreise für Rohkaffee sind im Jahr 2014 bisher deutlich gestiegen im Vergleich zum Januar 2013, der auf 100% normiert wurde.
  • Die Preise aus unterschiedlichen Herkunftsgebieten entwickeln sich auffällig unterschiedlich. Kaffee aus Südamerika (+5,5%) und Afrika (+9,2%) ist weit weniger stark angestiegen als Kaffee aus Mittelamerika (+24,7%) und Asien sowie den übrigen Gebieten (+27,6%).

Längerfristig ist diese Entwicklung nicht ungewöhnlich, die Preise schwanken eher, als dass sie konstant steigen. Gegenüber 2010 sind die Kaffeepreise lediglich um 6% erhöht, zudem liegen sie unter dem Niveau von 2012.

Abhilfe könnte Rainald Grebes Vision vom Klimawandel schaffen: Coffee’s coming home zum KaffeesachsenDa ein so radikaler Klimawandel gravierende Folgen wie weiträumige Überschwemmungen hätte, möchte ich darauf allerdings nicht hoffen.

Freue mich über Kommentare! Antwort abbrechen

Hinweispflicht zu Cookies

Webseitenbetreiber müssen, um Ihre Webseiten DSGVO konform zu publizieren, ihre Besucher auf die Verwendung von Cookies hinweisen und darüber informieren, dass bei weiterem Besuch der Webseite von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies ausgegangen wird.

Der eingeblendete Hinweis Banner dient dieser Informationspflicht.

Sie können das Setzen von Cookies in Ihren Browser Einstellungen allgemein oder für bestimmte Webseiten verhindern. Eine Anleitung zum Blockieren von Cookies finden Sie hier.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Die mobile Version verlassen