Methoden

Auf der Basis mehrjähriger Erfahrung mit kommerziellen und universitären Forschungsprojekten biete ich maßgeschneiderte statistische Methoden, die geeignet sind, die jeweilige Forschungsfrage zu beantworten:

R Logo
Besonders gern arbeite ich inzwischen mit R
  • Beratung bei der Fragebogenerstellung
  • Auswertung von Marktforschungs-Studien
  • Deskriptive Statistik, z. B. absolute und relative Häufigkeiten, Kreuztabellen, Mittelwerte;
    Stichprobenbeschreibungen
  • Inferenzstatistik / Signifikanztests. z. B. t-Test, U-Test, Wilcoxon-Test, Kruskal-Wallis-Test, Friedman-Test usw.
  • SPSS LogoMultivariate Verfahren,
    z. B. Regressionsanalysen (für metrische, binäre, ordinale und multinomiale abhängige Variablen; ggf. mit Drittvariablenkontrolle)
  • Faktoren– und Clusteranalysen
  • systematische Hypothesentests
  • moderne Data Mining-Methoden, z. B.:
    • Entscheidungsbäume (Decision Trees): Liefern auch für Laien leicht verständliche Ergebnisse; sehr gut geeignet, um Zielgruppen einzugrenzen
    • Rule Learning Algorithms (Entscheidungsregeln)
  • Gewichtungsverfahren (um die Stichprobe besser an die Grundgesamtheit anzupassen; vgl. Repräsentativität)
  • Benutzerdefinierte Tabellen in SPSS (custom tables)
Tabellenbeschriftungen mit ctables
Tabellenbeschriftungen bei benutzerdefinierten Tabellen (ctables) in SPSS
Moderatoreffekt: Lernerfolg, Lernstunden, Entspannungstechnik
Visualisierung eines Moderatoreffekts (Interaktionseffekt)
Berechnung in SPSS, Darstellung mit einem Excel-Tool
Bevölkerungsdichte in Dresden
Visualisierung der Bevölkerungsdichte in Dresden, erstellt mit R
  • Entwicklung bzw. Ergänzung / Verfeinerung von Argumentationslinien im Zusammenhang mit wissenschaftlichen Studien
    z. B. Welche Schlussfolgerungen sind aus den Daten bzw. Ergebnissen statistisch zulässig, welche nicht? Inwiefern ist die Studie angreifbar? Wo zeigen sich Ermessensspielräume?

 

Hier geht’s zum Kontaktformular.

Zurück zur Hauptseite „Leistungen“