BIP pro Kopf nach Bundesland 2014: Weiterhin starkes Ost-West-Gefälle

25 Jahre nach der Wende: Hat der Osten aufgeholt? Zumindest was das BIP pro Kopf betrifft, zeigt sich ein klares Bild: das schwächste West-Bundesland (Schleswig-Holstein) liegt vor dem stärksten Ost-Bundesland (Sachsen). Die Rangfolge ist offenbar relativ konstant. Die beiden Stadtstaaten Hamburg und Bremen behaupten sich an der Spitze; Bayern liegt hinter Hessen „nur“ auf Rang … „BIP pro Kopf nach Bundesland 2014: Weiterhin starkes Ost-West-Gefälle“ weiterlesen

Staatsverschuldung in der EU im Verhältnis zum BIP

Die Staatsschuldenkrise kommt nicht aus den Schlagzeilen, die Staatsschulden wachsen weiter. Hier ein Vergleich der EU-Länder, Stand 4. Quartal 2012. Dargestellt ist die Staatsverschuldung im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt (BIP). Laut den sog. Konvergenzkriterien, die im Vertrag von Maastricht 1992 festgelegt wurden, darf der staatliche Schuldenstand nicht mehr als 60% des BIP betragen. Sehen Sie selbst, … „Staatsverschuldung in der EU im Verhältnis zum BIP“ weiterlesen

BIP pro Einwohner: Sachsen im Bundesvergleich

Kürzlich habe ich Zahlen zum BIP (Bruttoinlandsprodukt) 2012 auf Bundesländerebene dargestellt. Sachsen lag in absoluten Zahlen auf Rang 8 und somit im Mittelfeld. Am Ende der Rangliste fanden sich ausnahmsweise zwei West-Bundesländer: Saarland (15.) und Bremen (16.). Nicht überraschend, wenn man die Einwohnerzahlen berücksichtigt. Daher möchte ich nun eine Rangliste des BIP 2012 pro Einwohner … „BIP pro Einwohner: Sachsen im Bundesvergleich“ weiterlesen

BIP in Sachsen 2012 im Bundesvergleich

Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2012, absteigend sortiert nach absoluter Höhe: absolut (Mrd. €) / Veränderung zu 2011 / preisbereinigte Veränderung Nordrhein-Westfalen 582,1 Mrd. € / +1,7% / +0,4% Bayern 465,5 Mrd. € / +2,0% / +0,7% Baden-Württemberg 389,5 Mrd. € / +1,7% / +0,6% Niedersachsen 230,0 Mrd. € / +2,6% / +0,9% Hessen 229,7 Mrd. € … „BIP in Sachsen 2012 im Bundesvergleich“ weiterlesen

Gesundheitsausgaben in Sachsen

Einige Zahlen zu den Gesundheitsausgaben in Sachsen 2010 (leider liegen momentan keine aktuelleren Daten vor): Gesamt-Ausgaben: 14,4 Milliarden € Steigerung gegenüber 2009: knapp 400 Millionen € bzw. 2,6% Wachstumsrate damit gegenüber den Vorjahren verringert: 2009, 2008: rund 5%; 2007: knapp 9% Gesamtausgaben pro Kopf: 306 €; 2009: 288 € Größte Ausgaben-Träger: Gesetzliche Krankenversicherung (GKV): 9,2 … „Gesundheitsausgaben in Sachsen“ weiterlesen

Statistische Kennzahlen hinterfragen: Das Beispiel BIP (Bruttoinlandsprodukt)

Die Medien konfrontieren uns täglich mit einer Vielzahl statistischer Kennwerte. Einerseits helfen sie uns dabei, uns eine Vorstellung von der Welt zu machen und Vergleiche zu ziehen. Andererseits ist auch eine verständliche Skepsis gegenüber der Statistik verbreitet („Traue keiner Statistik, die Du …“). Ich halte eine pauschale Ablehnung von Zahlenwerk in der heutigen Welt für … „Statistische Kennzahlen hinterfragen: Das Beispiel BIP (Bruttoinlandsprodukt)“ weiterlesen

Entwicklung des BIP in Sachsen 2011

Zur Entwicklung des BIP in Sachsen 2011: Sächsisches BIP 2011: 95,1 Milliarden € damit wurde der Vorkrisenstand von 2008 knapp übertroffen Anstieg gegenüber 2010: in jeweiligen Preisen 3,6%; preisbereinigt 2,7% Wirtschaftswachstum in Sachsen etwas höher als im Durchschnitt der ostdeutschen Bundesländer ohne Berlin reales Wachstum aufgeschlüsselt nach Wirtschaftszweigen: Produzierendes Gewerbe +6,4% Verarbeitendes Gewerbe +11,4% Baugewerbe +3,4% … „Entwicklung des BIP in Sachsen 2011“ weiterlesen

Sachsens wichtigster Auslandsmarkt: China

Trotz verlangsamten Wirtschaftswachstums ist China zum wichtigsten Außenhandelspartner Sachsens aufgestiegen: BIP-Wachstum von Januar bis März 2012: 8,1% Was für deutsche Verhältnisse sehr viel erscheint (vgl. Konjunkturbarometer des DIW: 0,1%), bedeutet in China eine Abschwächung gegenüber den 9,2% vor einem Jahr. Exporte von Sachsen nach China 2011: 3,9 Mrd. Euro Steigerung gegenüber 2010: +70% Damit hat … „Sachsens wichtigster Auslandsmarkt: China“ weiterlesen

Einige Wirtschaftsdaten zum Ost-West-Vergleich

Im nordrhein-westfälischen Wahlkampf forderten Vertreter finanzschwacher Kommunen im Ruhrgebiet ein Ende des Solidarpakts Ost, darunter die Oberbürgermeister von Dortmund und Gelsenkirchen. Planmäßig läuft der Solidarpakt II von Bund und Ländern noch bis 2019. Wenig überraschend, dass diese Forderung in ostdeutschen Bundesländern zurückgewiesen wurde. Sachsen reagierte mit der Vorlage detaillierter Zahlen – hier einige Beispiele: Arbeitslosigkeit: als … „Einige Wirtschaftsdaten zum Ost-West-Vergleich“ weiterlesen

Sachsens Wirtschaftswachstum 2011: preisbereinigt 2,9%

Einige Zahlen zu Sachsens Wirtschaftswachstum 2011: Anstieg des BIP (Bruttoinlandsprodukts): preisbereinigt 2,9% Sachsen damit knapp unter dem bundesweiten Durchschnitt von 3,0% Sachsen knapp über dem ostdeutschen Ländervergleich (ohne Berlin) von 2,8% Bundesland mit dem höchsten Wachstum: Baden-Württemberg mit 4,4% geringstes Wachstum: Hamburg, 1,4%; Mecklenburg-Vorpommern, 1,5% Wachstumstreiber in Sachsen: vor allem das Produzierende Gewerbe Quelle: Sächsische Zeitung online, … „Sachsens Wirtschaftswachstum 2011: preisbereinigt 2,9%“ weiterlesen