Mülltrennung: Sachsen erreicht zweithöchsten Anteil in Deutschland

(kein) Biomüll

Sachsen erreichte im Jahr 2012 den zweithöchsten Anteil an getrennt gesammelten Wertstoffen im Vergleich der 16 deutschen Bundesländer, knapp hinter Baden-Württemberg. Schlusslichter sind die Stadtstaaten Hamburg, Bremen und Berlin.

Infografik: Stadtstaaten Schlusslicht bei Mülltrennung | Statista

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Weitere Zahlen zur Abfallwirtschaft (Stand 2012)

  • Gesamt-Abfallmenge in Deutschland: 36,7 Millionen Tonnen
  • Abfallmenge pro Einwohner: ca. 456 Kilogramm;
    davon Hausmüll (Restmüll): 164 Kilogramm;



    Bioabfälle: 113 Kilogramm
    getrennt gesammelte Wertstoffe: 148 Kilogramm;
    davon Papier, Pappe, Karton: 72 Kilogramm;
    Glas: 24 Kilogramm;
    Holz: 14 Kilogramm;
    Sperrmüll pro Person: 29 Kilogramm

  • Müllmenge in Sachsen: ca. 320 Kilogramm pro Person;
    zum Vergleich Rheinland-Pfalz: ca. 512 Kilogramm

Regionale Unterschiede sind zum Teil auf die Wohnlage zurückzuführen: in kleineren Orten fallen wesentlich mehr Gartenabfälle an als in Großstädten.

Freue mich über Kommentare!