Bilanz des Striezelmarktes 2013

Striezelmarkt von oben, Dresden

Einige Zahlen zum Striezelmarkt 2013, der am 24.12. um 14 Uhr zu Ende ging:

Striezelmarkt von oben, Dresden

Besucherzahlen

  • Anzahl Verkäufer: 233
  • Anzahl Zugriffe auf die Website des Marktes: 430.000 seit Oktober 2013;
    Vergleich zum Vorjahr: +30%
  • Anzahl Besucher zum Stollenfest: ca. 150.000
  • Anzahl Besucher um Pyramidenfest: ca. 150.000
  • Besucherzahl insgesamt: ca. 2,5 Millionen (geschätzt);
    das liegt auf dem Niveau der Vorjahre
  • geschätzter Anteil Besucher aus Tschechien: ca. 15%

Alkohol und Sicherheit

  • Anzahl verkaufter Glühweine in Tassen: ca. 665.000;
    Vergleich zum Vorjahr: +85.000
  • Anzahl polizeilicher Anzeigen: 34; Hauptgrund: gestohlene Portemonnaies
  • Anzahl Körperverletzungen: 1

Einsätze des Roten Kreuzes, Notärzte, Einlieferungen ins Krankenhaus

  • Anzahl Einsätze von Rettungskräften des Deutschen Roten Kreuzes (DRK): 95;


    Vergleich zum Vorjahr: +20;
    vermuteter Hauptgrund: Besucher werden älter

  • Anzahl Notarzt-Einsätze: 9
  • Anzahl Einlieferungen ins Krankenhaus: 29

Befragung der Standbetreiber

  • Zufriedenheit mit Umsätzen:
    Ja: 77%, 138 Antworten
    Nein: 23%, 41 Antworten
  • Bereits wie oft auf dem Striezelmarkt vertreten:
    96% haben frühere Erfahrungen, lediglich 4% Neulinge;
    seit über 10 Jahren dabei: 44% (!) der Standbetreiber
    sechs bis zehn mal vertreten: 27%
    zwei bis fünf mal vertreten: 25%

Zur Bilanz des Vorjahres siehe Bilanz des Striezelmarktes 2012, und hier finden Sie weitere Artikel zum Stichwort Striezelmarkt.

Hier finden Sie eine Übersicht über Sehenswürdigkeiten in Dresdens Altstadt.

Quellen:
Sächsische Zeitung: Zufriedene Gesichter auf dem Striezelmarkt
Sächsische Zeitung: Abgerechnet wird zum Schluss

Österreich hat Wien ... Dresden das Wiener Loch

1 Gedanke zu „Bilanz des Striezelmarktes 2013“

Freue mich über Kommentare!