Rekord: Dresden bietet den längsten Bus der Welt

Dresden verfügt (angeblich?) über den längsten Bus der Welt. Er wurde am Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme (IVI) entwickelt. Einige Zahlen:

Autotram Extra Grand, Dresden



  • Länge: 30 Meter
  • Fahrgast-Plätze: über 250
  • Entwicklungszeit: 3 Jahre
  • Preisvergleich mit einer Straßenbahn, gerechnet auf die Lebensdauer:
    der Bus ist einer Modellrechnung zufolge um die Hälfte günstiger
  • Teststrecke: an der Zeunerstraße, Räcknitz;
    Baukosten (inkl. Neubau): ca. 3,4 Millionen Euro;
    Form: „8“
  • Anzahl Achsen: 5;
    davon lenkbar: 4
  • Preis des Prototypen: ca. eine Million Euro;
    eine günstigere Variante wäre ohne Hybridantrieb möglich

AutoTram Extra Grande auf dem Frauenhofer Testgelände

In Dresden wird der Riesenbus voraussichtlich eher nicht zum Einsatz kommen. Grund: das gute Straßenbahnsystem. Größere Einsatzchancen sieht der Institutsleiter in Asien und Lateinamerika.

Quelle: Sächsische Zeitung




Ein Gedanke zu „Rekord: Dresden bietet den längsten Bus der Welt“

Freue mich über Kommentare!