Schwarzfahren: Dresden auf Platz 17 der Städte-Rangliste

Das Handelsblatt präsentiert eine Schwarzfahrer-Bilanz 2012 nach Städten. Dresden liegt in dieser Rangliste auf Platz 17. Hier die Zahlen; dargestellt ist die absolute Anzahl der angezeigten Schwarzfahrten, die Veränderung gegenüber dem Vorjahr (sofern bekannt) und die Schwarzfahrer je 100.000 Einwohner. Anhand dieser letztgenannten Zahl sind am besten Vergleiche zwischen unterschiedlich großen Städten möglich.

Doppeldeckwagen von Dresdens erster Pferdestraßenbahn Böhmischer Bahnhof-Tannenstraße, eröffet 1872
Doppeldeckwagen von Dresdens erster Pferdestraßenbahn Böhmischer Bahnhof-Tannenstraße, eröffet 1872

Top 20 Schwarzfahrer-Städte in Deutschland 2012

01. Dortmund: 10.203 / k. A. / 1.756 pro 100.000 E.
02. Frankfurt a. Main: 10.656 / k. A. / 1.541 pro 100.000 E.
03. Karlsruhe: 4.337 / k. A. / 1.458 pro 100.000 E.
04. Rostock: 2.873 / -355 / 1.407 pro 100.000 E.
05. Erfurt: 2.789 / k. A. / 1.351 pro 100.000 E.
06. Essen: 7.630 / +1.315 / 1.331 pro 100.000 E.
07. Neuss: k. A. / +500 / 1.329 pro 100.000 E.
08. Mühlheim a.d. Ruhr: 1.302 / stabil / 1.302 pro 100.000 E.
09. Düsseldorf: 7.405 / +2.237 / 1.250 pro 100.000 E.
10. Stuttgart: 7.615 / -658 / 1.241 pro 100.000 E.
11. Hannover: 6.374 / +1.149 / 1.212 pro 100.000 E.
12. Offenbach: 1.323 / k. A. / 1.078 pro 100.000 E.
13. Köln: 10.934 / +2.076 / 1.075 pro 100.000 E.
14. Magdeburg: 2.468 / k. A. / 1.062 pro 100.000 E.
15. Freiburg: 2.383 / +490 / 1.040 pro 100.000 E.
16. Chemnitz: 2.433 / +716 (!) / 1.000 pro 100.000 E.
17. Dresden: 5.195 / -29 / 981 pro 100.000 E.
18. Leipzig: 5.158 / -376 / 970 pro 100.000 E.
19. Mannheim: 3.008 / k. A. / 955 pro 100.000 E.
20. Duisburg: 4.475 / -76 / 917 pro 100.000 E.

Dresden liegt bei Schwarzfahrern 68% über dem Bundesdurchschnitt. Zum Vergleich: Spitzenreiter Dortmund liegt sogar 201% über dem deutschen Mittelwert. Interessant, dass die Sachsenmetropolen Leipzig (18.) und Dresden (17.) so dicht beisammen liegen, und dass gerade diese beiden Städte knapp unter 1.000 Fällen pro 100.000 Einwohnern liegen, während Chemnitz (16.) exakt diese Kennzahl „trifft“.



Hinsichtlich der Vergleichbarkeit verschiedener Städte drängt sich natürlich die Frage nach der Intensität der Kontrollen auf. Je strenger kontrolliert wird, desto mehr Schwarzfahrer werden erwischt – andererseits sinkt eventuell die Schwarzfahrerquote, wenn die Strenge der Kontrollen sich herumspricht.

Dieser Beitrag ist ein Update zu Schwarzfahrer-Anteil 2011: Dresden 13.

Quelle: Handelsblatt




Ein Gedanke zu „Schwarzfahren: Dresden auf Platz 17 der Städte-Rangliste“

Freue mich über Kommentare!