Beseitigung von Hochwasserschäden 2013 um den Pillnitzer Schlosspark

Henkelvase im Schlosspark Pillnitz, Dresden

Es dauerte gut drei Monate, bis die Hochwasserschäden auf der Allee zwischen Hosterwitz und dem Schlosspark Pillnitz beseitigt wurden, sodass die Allee wieder auf ganzer Länge begehbar ist. Einige Zahlen:



Henkelvase im Schlosspark Pillnitz, Dresden
Henkelvase auf der Maillebahn im Schlosspark in Dresden-Pillnitz von Thaddäus Ignatius Wiskotschill (1785)
  • Länge der Maillebahn: 760 Meter
  • Breite: bis zu 35 Meter
  • beschädigte Fläche: über 10.000 Quadratmeter
  • Kosten für die Beseitigung der Schäden: 210.000 Euro

Schloss Pillnitz blieb im Gegensatz zum Rekord-Hochwasser von 2002 weitgehend verschont.

Quelle: Sächsische Zeitung unter Berufung auf den Staatsbetrieb Immobilien- und Baumanagement




Freue mich über Kommentare!