Anlässlich der Sanierung: einige Zahlen zum Dresdner Lahmann-Sanatorium und zu Heinrich Lahmann

Der Heinrichshof, ehemaliges Wohnhaus Heinrich Lahmanns

In Kürze soll die Sanierung des Lahmann-Sanatoriums beginnen. Der Bauträger, die Baywobau Dresden, wirbt mit Vision 2014 – Wohnen im Dr. Lahmann Park. Geplant sind Eigentumswohnungen, Reihenhäuser und Einfamilienhäuser; neben Sanierungen sollen auch Gebäude neu errichtet werden. Wer war der Namensgeber?

Werbeplakat: Vision 2014 für den Lahmann-Park am Weißen Hirsch in Dresden

Heinrich Lahmann, Arzt und Naturheilkundler (1860-1905)

  • studierte fünf Semester Bauwesen; wechselte bald zur Medizin
  • Johann von Zimmermann, Industrieller und Mäzen der Naturheilkunde, holte ihn nach Chemnitz in seine Naturheilanstalt
  • 1887 Lahmann pachtet das Frida-Bad
  • 1888 Kauf des Frida-Bads;
    Eröffnung des Physiatrischen Sanatoriums;
    offizieller Name: Dr. Lahmanns physiatrisches Sanatorium Weißer Hirsch;
    Heirat mit Pauline Haase; später sechs Kinder
  • 1891 Buch mit seiner Theorie: Diätetische Blutentmischung als Grundursache aller Krankheiten
  • 1897 Bau des Heinrichshofes, in dem Lahmann mit Frau und Kindern wohnte;
    der Entwurf geht auf den Maler Paul Kayser zurück
  • 1904 / 1905 Bau des Herrenbads
  • 1905 Tod mit 45 Jahren an Influenza / Überanstrengung;
    zu diesem Zeitpunkt gehörten ihm 15 Villen im Kurort Weißer Hirsch

Zahlen zum Lahmann-Sanatorium

  • 1883 Konkurs des Fridabades; es gehörte dem Loschwitzer Bauunternehmer Theodor Lehnert
  • 1888 Anzahl Angestellter bei der Eröffnung: 10;
    Anzahl jährlicher Besucher: 385
  • 1893 erstmals über 1.000 Besucher
  • 1905 Tod Lahmanns; knapp 4.000 Besucher im Sanatorium
  • 1909 Nach Lahmanns Tod arbeitete Ragnar Berg, schwedischer Ernährungsforscher, einige Jahre im Sanatorium
  • 1913 Anzahl jährlicher Besucher: über 7.400
  • 1914 Anzahl Angestellte: ca. 300;
    Einrichtung eines Vereinslazaretts des Deutschen Roten Kreuzes
  • 1920 – 1924 Johannes Heinrich Schultz leitet das Sanatorium;
    er entwickelte das Autogene Training
  • 1921 Verwaltung der Stadt Dresden, Zusammenfassung mit anderen Kureinrichtungen zu einem Kurbezirk
  • 1939 Übernahme durch die Deutsche Wehrmacht; während des Krieges diente es als Lazarett
  • 1945 – 1991 Weiternutzung als Lazarett durch die Sowjetarmee;
    erhebliche Beschädigungen der historischen Bausubstanz
Das Herrenbad im Dresdner Lahmann-Sanatorium vor Sanierung, September 2013
Herrenbad vor Sanierung, September 2013
  • nach 1991 Leerstand
  • 1996 Kauf durch die Augustinum Wohnstifte gGmbH (München);


    geplant war ein Seniorenwohnort gehobenen Standards; nicht umgesetzt

  • 2011 Kauf durch Bernd Dietze, Bauwobau; Beginn der Beräumung
  • Größe des Geländes: ca. 36.000 Quadratmeter
  • Größe der Freifläche: ca. 16.000 Quadratmeter
  • Begrenzungen: Bautzner Landstraße, Stechgrundstraße, Dresdner Heide

Berühmte Gäste des Lahmann-Sanatoriums

  • Schauspieler: Heinz Rühmann, Zarah Leander, Marika Rökk, Willy Birgel,
    Heinrich George, Johannes Heesters (1903 – 2011!)
  • Nationalsozialisten: Joseph Goebbels mit Frau Magda
  • Mitglieder der Hohenzollern sowie der russischen Zarenfamilie
  • Könige und Fürsten aus Europa, Asien, Ägypten
  • Hugo Junkers, Flugzeugkonstrukteur
  • Dr. Neuhaus, Reichsminister
  • Claire Waldoff, Sängerin
  • Paul Linke, Operettenkomponist
Heinrichshof im Dresdner Lahmann-Sanatorium, das ehemalige Wohnhaus Heinrich Lahmanns
Heinrichshof, Lahmanns ehemaliges Wohnhaus

Zum Weiterlesen:

Lahmanns Theorie über die Blutentmischung wird zwar im Dresdner Stadtwiki als „heute überholte Auffassung“ bezeichnet; die Idee der Übersäuerung als Krankheitsursache erscheint mir jedoch recht modern zu sein.

Die Diätische Blutentmischung als Grundursache der Krankheiten: Ein Beitrag zur Lehre von der Krankheitsanlage und Krankheitsverhütung
Lahmanns Dresdner Kochbuch und Lahmann-Biographie.
Naturheilkundiges Dresden

Quellen:
Stadtwiki Dresden: Heinrich Lahmann
Stadtwiki Dresden: Lahmann-Sanatorium
dresdner-stadtteile.de: Lahmann-Sanatorium
Wikipedia

 

 


Ein Gedanke zu „Anlässlich der Sanierung: einige Zahlen zum Dresdner Lahmann-Sanatorium und zu Heinrich Lahmann“

Freue mich über Kommentare!