Treibstoffdiebstahl, Tankbetrug 2012 in Sachsen

Pilotversuch des Segway bei der Polizei in Saarbrücken, February 2006

Steigende Zahlen beim Spritdiebstahl und Tankbetrug in Sachsen:

Zahlen zum Kraftstoffdiebstahl und Tankstellenbetrug

  • Anzahl registrierter Treibstoffdiebstähle in Sachsen 2012: 2.261;
    zum Vergleich 2011: 1.881; d. h. der Anstieg beträgt rund 20%;
    2010: 1.545 registrierte Fälle von Spritdiebstahl
  • Anzahl Tankstellenbetrüge, d. h. Tanken ohne Bezahlen:
    sachsenweit 2012: 4.254 registrierte Fälle
    zum Vergleich 2010: 3.207 Fälle
  • Anzahl Tankstellenbetrüge nach Städten:
    Dresden 2012: 607 Fälle
    Leipzig 2012: 799 Fälle
  • Schaden aus Spritdiebstahl 2012 sachsenweit: ca. 1,5 Mio. Euro
  • Schaden aus Tankstellenbetrug 2012 sachsenweit: ca. 314.000 Euro

Aufklärungsquoten

  • Aufklärungsquote beim Tankstellenbetrug: 44%
  • Aufklärungsquote bei Kraftstoffdiebstahl: 9,8%

Quelle: Sächsische Zeitung




2 Gedanken zu „Treibstoffdiebstahl, Tankbetrug 2012 in Sachsen“

  1. Über die Aufklärungsquote bin ich jetzt aber etwas überrascht. Bei den ganzen Kameras an der Tanke, müsste diese doch eigentlich viel größer sein? Oder handelt es sich dabei nur um Attrappen?

    1. 44% ist doch nicht so übel? Kommt vielleicht auch auf den Betrag an und den Eifer bei der Verfolgung (Kosten-Nutzen-Rechnung). Wie ist es mit der Verfolgung ins Ausland? Bei Leihautos? Andererseits, die Blitzerrechnung vom spanischen Leihwagen kam prompt an …

Freue mich über Kommentare!