Die Augustusbrücke in Zahlen

Augustusbrücke, Dresden

Einige Zahlen zur Augustusbrücke, zunächst eine Zeittafel:

  • 1287 erste Erwähnung einer steinernen Brücke im Bereich der heutigen Augustusbrücke
  • 1727-1731 Bau der Vorgängerbrücke;
    Erbauer: Johann Gottfried Fehre;
    Entwurf: Matthäus Daniel Pöppelmann;
    Bauherr: August der Starke
  • 1907-1910 Bau der heutigen Augustusbrücke;
    Architekten: Wilhelm Kreis, Hermann Klette
  • 1945 Sprengung einiger Brückenbögen kurz vor Kriegsende
  • 1949 Wiederinbetriebnahme der Brücke;
    Name zu DDR-Zeiten: Georgi-Dimitroff-Brücke;
    der Namensgeber, ein bulgarischer Kommunist, wurde im sog. Reichstagsbrandprozess von 1933 angeklagt
  • 1990 Rückbenennung in Augustusbrücke (nach August dem Starken)

Augustusbrücke in Dresden von der Brühl'schen Terrasse aus

Flutschäden an den Vorgängerbrücken

  • 1275 starke Zerstörung der damaligen Holzbrücke; Neubau auf steinernen Pfeilern, wobei der Oberbau wiederum aus Holz bestand
  • 1318 Zerstörung bei einer Sturmflut
  • 1342 Beschädigung durch das Magdalenen-Hochwasser

Zahlen & Fakten zur heutigen Augustusbrücke

  • Länge: 355 Meter;
    Breite: 17 Meter
  • Anzahl Brückenbögen: 9;


    maximale Spannweite der Brückenbögen: 39 Meter

  • Bedeutung des ersten Wasserpfeilers auf Altstädter Seite:
    hier wird der amtliche Elbepegel gemessen;
    das Schreibwerk befindet sich in einem kleinen Gebäude
  • benachbarte Brücken:
    flussabwärts (westlich): Marienbrücke
    flussaufwärts (östlich): Carolabrücke, dann Albertbrücke, Waldschlösschenbrücke

Kennen Sie sich gut mit den Dresdner Elbbrücken aus? Dann testen Sie Ihr Wissen beim Dresdner Brückenquiz.

Hier finden Sie eine Artikelübersicht zum Stichwort Augustusbrücke sowie weitere Artikel zu den (Dresdner) Elbbrücken.

Augustusbrücken-Blicke fürs Wohnzimmer:

Bild mit Rahmen: Bernardo Bellotto, „Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke“, 81 x 45 – Holz Corum S: Gold
Bild mit Rahmen: Bernardo Bellotto, „Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke“, 81 x 45 – Holz Corum S: Gold

Quellen:
www.dresden-und-sachsen.de
Stadtwiki Dresden