Jahresbilanz 2012 der Städtischen Bibliotheken

Einige Zahlen zur Jahresbilanz 2012 der Städtischen Bibliotheken:

  • Anzahl Entleihungen: 5,6 Millionen (+1,9%; Rekord);
    Entleihungen der virtuellen Zweigstelle eBibo: 60.664 (+63%)
    Entleihungen pro Medium: 7,0 (+2,5%)
  • Anzahl aktiver Nutzer: 73.269
  • Anzahl Besucher: 1,77 Millionen (+2,6%)
  • Anzahl Veranstaltungen und Führungen: 5.636;
    das entspricht 96,4% des Vorjahresergebnisses;
    Anzahl Teilnehmer dabei: rund 102.000 (99,8% des Vorjahresergebnisses)
  • Anzahl Klicks auf die Homepage: 1,69 Millionen (+12,1%)
  • Medienzugang: knapp 54.000 Einheiten
    (-6,2%; Grund war eine Haushaltssperre ab Oktober 2012)
  • Anteil Dresdner Schulklassen, die mindestens ein Mal während des Unterrichts eine Bibliothek nutzten: 47%
  • Anteil Kitas, zu denen die Städtischen Bibliotheken Kontakte pflegen: 91%
  • Teilnehmer am Projekt Lesestark! Dresden blättert die Welt auf:
    Kitas: 84
    Grundschulen: 32
  • freiwillige Bücherboten des ehrenamtlichen Bücherhausdienstes: 64

Der negative Teil der Jahresbilanz:

  • 2012 stand weniger Geld zur Verfügung als 2011;
    entsprechend gab es Rückgänge:
    bei Neuanschaffungen, bei der Aktualisierungsrate und beim Personal
  • Anzahl Medien: 751.113 (-0,6%)
  • Anzahl Zeitschriftenabonnements: -3,0%


  • Aktualisierungsrate: 7,4 (-3,9%)

Zu den Kosten:

  • Gesamtausgaben: 10,4 Millionen Euro (-2,8%)
    Erlöse: 1,17 Millionen Euro (+2,7%)
    Kostendeckungsgrad: 11,2% (+5,7%)

Ausblick auf 2013:

  • Es muss weiter an Personalkosten gespart werden;
    einige Stadtteilbibliotheken können nicht mehr täglich öffnen;
    ein Fahrzeug der Fahrbibliothek soll zur Jahresmitte stillgelegt werden

Entwicklung im 10-Jahres-Vergleich:

  • Entleihungen pro Mitarbeiter und Jahr:
    2002: 37.000
    2012: 48.000
  • Veranstaltungen (inkl. Führungen) pro Mitarbeiter und Jahr:
    2002: 16
    2012: 47 (allerdings unterstützt von ehrenamtlichen Lesepaten)

Quellen:
Jahrespressekonferenz der Städtischen Bibliotheken [URL nicht mehr erreichbar]
Wochenkurier


Freue mich über Kommentare!