Vor 100 Jahren: Auftrag für den Flugplatz und Luftschiffhafen Dresden-Kaditz

Zeppelin NT

Einige Zahlen rund um die Eröffnung des Flugplatzes und Luftschiffhafens Kaditz vor 100 Jahren:

Zeppelin NT
Zeppelin NT
  • heute vor 100 Jahren, am 18.4.1913: Auftrag durch den Rat der Stadt Dresden an die Zeppelin Hallenbau Gesellschaft Berlin: Bau einer Luftschiffhalle
  • 19.9.1913 Landung des ersten Zeppelins (Name: „Sachsen“) in Kaditz – vor der endgültigen Fertigstellung der Anlage
  • Bauzeit: 6 Monate, 6 Tage;
    Eröffnung am 26.10.1913 im Beisein des Königs
  • Maße der Luftschiffhalle:
    Länge: 191 Meter
    Breite: 58 Meter
    Höhe: 37 Meter;
    damit Platz für zwei Luftschiffe, die auch betankt werden konnten
    Ein Modell im Maßstab 1:200 kann im Verkehrsmuseum besichtigt werden.
  • 10.4.1914 Karfreitag: Absturz und Tod Hermann Reichelts und seiner Schwägerin
  • Erster Weltkrieg: Einstellung der zivilen Luftschifffahrt, Militärverwaltung;
    Bau einer Militärluftschiffhalle:
    Länge: 184 Meter; Breite: 35 Meter;
    Rückgabe des Flugplatzes an die städtischen Behörden im September 1918
  • 23.3.1919: Einrichtung eines Kurierdienstes zwischen Dresden und Weimar
  • 1920 Abtragung der beiden Luftschiffhallen und der meisten Nebengebäude aufgrund von Bestimmungen des Versailler Vertrages;
    übrig blieb nur ein Flugzeugschuppen, der ab 1921 wieder genutzt wurde
  • 1.2.1921 Einbeziehung Dresdens in das Luftpostnetz;
    regelmäßige Flugverbindungen nach Berlin, Hamburg, Magdeburg
  • 1923 vorläufige Schließung des Platzes; Ausbaupläne waren aus finanziellen Gründen gescheitert; die schlechte Verkehrsanbindung war nachteilig;
    gelegentliche Flüge fanden bis 1926 statt
  • 12.4.1926 Inbetriebnahme eines neuen Flugplatzes am Heller
  • 1927 endgültige Stilllegung des Kaditzer Platzes; später teilweise Bebauung

Zum Weiterlesen:

Als Fliegen noch ein Wagnis war. Zum 100. Jahrestag der Eröffnung des Flugplatzes Dresden-Kaditz
Der Zeppelin kommt: 100 Jahre Luftschiffe über dresden
Tatort Forschung. Sabotage auf dem Luftschiff: Ein Ratekrimi um Ferdinand Graf von Zeppelin



Quellen:
Sächsischer Bote
dresdner-stadtteile.de: Flugplatz Kaditz

 

 




Freue mich über Kommentare!