Einige Zahlen zum 13. Februar 2013

Hier einige Zahlen zu den Demonstrationen und Aktionen vom 13. Februar 2013:

  • Anzahl Teilnehmer an der Menschenkette um die Dresdner Altstadt: über 10.000
  • Länge der Menschenkette: ca. 3 Kilometer
  • Teilnehmer an den Blockaden der Nazi-Demonstration: ca. 4.000
  • Teilnehmer am „Mahngang Täterspuren“: über 3.000
  • Teilnehmer an der Nazi-Demonstration: ca. 800
  • Teilnehmer am Gedenken auf dem Heidefriedhof: ca. 250
  • Anzahl eingesetzter Polizeibeamter:
    Landespolizei (aus ganz Deutschland): ca. 3.500
    Bundespolizei: ca. 1.500


  • Anzahl Festnahmen bis 21 Uhr: 4 Personen
  • Anzahl Veranstaltungen im Vorfeld: über 111 allein beim „Forum 13. Februar“
    2012 waren es dort 46

Wie in den Vorjahren konnte die geplante Demonstration der Rechtsradikalen nicht stattfinden. Startpunkt sollte diesmal der Bahnhof Strehlen sein. Die Polizei legte die Kreuzung Pillnitzer Straße / Mathildenstraße als neuen Startpunkt fest, dort kamen jedoch nur ca. 15 Demonstrationswillige um NPD-Chef Holger Apfel in Kleinbussen an.

Quellen:
DNN Online: 10.000 Dresdner bilden Menschenkette gegen Rechtsextreme
DNN Online: 13. Februar: Mehr als 13.000 Dresdner setzen ein Zeichen gegen Nazis
DNN Online: 13. Februar 2013 in Dresden: Zum zweiten Mal in Folge kein rechter Aufmarsch
Sächsische Zeitung: Anti-Nazi-Protest auf allen Kanälen (kostenpflichtiger Inhalt)

Frauenkirche Dresden: Symbol für Versöhnung und Wiederaufbau

Freue mich über Kommentare!