Winterdienst in Dresden

Wie gut ist die Landeshauptstadt auf den Winter vorbereitet? In Zahlen sieht das so aus:

  • Investition in Winterdienstfahrzeuge und -technik 2012: 968.200 Euro
  • Anzahl Winterdienstfahrzeuge der Stadt Dresden (Straßen- und Tiefbauamt): 24
  • Anzahl verfügbare Winterdienstfahrzeuge durch Fremdfirmen: weitere 24
  • Länge des zu versorgenden Straßennetzes: über 712 Kilometer
  • Anzahl Mitarbeiter für die „Abstumpfung“ vereister Fußwege: 12
  • Anzahl beauftragter privater Firmen für denselben Zweck: 5
  • Anzahl Schichtleiter: 2
  • Anzahl Mitarbeiter für Ladetätigkeiten: 4
  • Menge an verfügbarem Streusalz: 2.500 Tonnen
  • zusätzliche Lagerkapazität bei Fremdfirmen: 2.800 Tonnen
  • budgetierte Ausgaben für Fremdfirmen: 1,3 Millionen Euro
  • Ausgaben im vergangenen Winter (November 2011 bis März 2012):
    Leistungen des Regiebetriebes: 821.000 Euro
    Drittleistungen: 777.000 Euro
    Streumaterial: 225.000 Euro

Quelle: Sächsischer Bote [Link leider nicht mehr erreichbar]




Ein Gedanke zu „Winterdienst in Dresden“

Freue mich über Kommentare!