40 Jahre Rundkino Dresden

Rundkino Dresden (2003)

Am 7. Oktober 2012 feierte das Rundkino (Prager Straße 6) seinen 40. Geburtstag. Einige Zahlen & Daten:

  • 1968 Baubeginn: Erschließung
  • 22.10.1969 Grundsteinlegung
  • 1972 Eröffnung zum 33. Geburtstag der DDR:
    dritter zylinderförmiger Bau der DDR
  • Sitzplätze im großen Festsaal im ersten Stock: 1.018
  • Sitzplätze im Studiokino im Erdgeschoss: 132
  • DDR-Zeit: Premierenkino, Konzerte, Jugendweihen
  • 1980er Jahre: Ausstattung mit Dolby-Stereo-Anlage; damals Seltenheit
  • Nach der Wende: Eigentum der Treuhandanstalt
  • 1991 Erwerb durch die UFA-Theater AG (Düsseldorf)
  • 2002 Flut: Beschädigung der Kellerräume; Insolvenz des Betreibers
  • 2003 Rundkino wird unter Denkmalschutz gestellt
  • 2004 Insolvenz des Hauseigentümers
  • 2005 Gründung des rundkino dresden e. V. (zuvor ein Jahr lang lose Gruppierung)
  • 2007 Erwerb durch die Tetris Immobilien GmbH;
    Wiedereröffnung des Großen Saals als Cinemagnum 3D Kno
  • 2008 Wiedereröffnung der 5 renovierten Kinos im Kellergeschoss


    Rundkino wurde angeblich als erstes Kino Sachsens komplett mit digitaler Technik ausgestattet

  • 2011 Cineplex Gruppe übernimmt das Rundkino

Weitere Zahlen:

  • Anzahl Glühbirnen im großen Saal: 638; heute 40 Watt, früher 100 Watt
  • heutige Anzahl Sitzplätze: 898
  • Anzahl Stahlseile in der Deckenkonstruktion: 96; Durchmesser: 26 mm
  • Durchmesser des Gebäudes: 50 Meter
  • Durchmesser des Zylinders: 41,2 Meter
  • Höhe des Gebäudes über Terrain: 21 Meter
  • Umbauter Raum des Gebäudes: 39.467 Quadratmeter
  • Gesamtkosten für den Bau: 14,8 Millionen DDR-Mark

Quellen:
„Dresden am Wochenende“, Printausgabe 6./7. Oktober
Rundkino Dresden e. V. (enthält weitere Zahlen zum Bau)
Cineplex Dresden




7 Gedanken zu „40 Jahre Rundkino Dresden“

  1. Sehr schöne Übersicht der Historie und wie ich finde immer noch ein echtes Wahrzeichen der Stadt. Habe da einige Kultfilme das erste Mal gesehen… schöne Erinnerungen 🙂

  2. Hallo Torsten,
    die Anzahl der Kommentare wird in dem kleinen „Zitat“-Zeichen rechts oben auf allen Überblicksseiten angezeigt (d. h. Blog-Startseite, Kategorien-, Schlagwort- und Monatsarchive).

      1. Ich behalte die Anregung im Hinterkopf … Bisher wird so wenig kommentiert, dass sich das meines Erachtens noch nicht lohnt. Vielleicht ändert sich das bald – die Besucherzahlen steigen jedenfalls.

  3. Hallo Wolf Riepl,

    auch wenn es anfangs bei Statistik nie so aussieht, als wäre das interessant, gewinnt diese Methode durch die von Dir sehr gelungen hergestellte Verbindung mit lokalen und aktuellen Themen dann doch sehr an lebensweltlicher Relevanz.

    Habe einen Verbesserungsvorschlag 😉 : auf den ersten Blick kann ich nicht sehen, ob (und wieviele) Nutzer Artikel kommentiert haben. Ich finde das jedoch ganz praktisch um zu gucken, in welche Diskussion ich mich einklinken könnte.

Freue mich über Kommentare!