Jubiläum: 140 Jahre Straßenbahn in Dresden

Einige Zahlen und Fakten zu 140 Jahren Straßenbahn in Dresden:

  • 1872 Aufnahme des Straßenbahnbetriebs in Dresden; zunächst mit Pferden
  • 1893 erste elektrische Straßenbahn
  • 1930er Jahre: „Hechtwagen“, die damals als die modernsten Fahrzeuge ihrer Art galten
  • 13. Februar 1945 weitgehende Zerstörung Dresdens inkl. der Straßenbahnen
  • 1950er Jahre Einheitstrieb- und Beiwagen aus Werdau und Gotha
  • 1967 tschechoslowakische Tatrazüge
  • 1991 Modernisierung der Tatrazüge;
    Einweihung der Kinderstraßenbahn „Lottchen“
  • 1994 Spatenstich für Pilotlinie zwischen Prohlis und Gorbitz
  • 1996 Einführung der Niederflur-Stadtbahnwagen
  • 1999 Eröffnung der Straßenbahnstrecke zwischen Plauen und Coschütz
    Länge: 1,2 Kilometer; Kosten: 3,9 Mio. Euro; Fahrgäste pro Jahr: ca. 990.000
  • 2000 angeblich weltweit erste Güterstraßenbahn CarGoTram
  • 2002 Hochwasserschaden: 55 Gleiskilometer
  • 2003 Eröffnung der Straßenbahnstrecke Mickten – Kaditz
    Länge: 1,8 Kilometer; Kosten: 9 Mio. Euro; Fahrgäste pro Jahr: 980.000


  • 2008 Eröffnung der Straßenbahnstrecke Gorbitz – Pennrich
    Länge: 2,6 Kilometer; Kosten: 15,9 Mio. Euro; Fahrgäste pro Jahr: 710.000
  • 2010 Verabschiedung der Tatrawagen aus dem Linienbetrieb
  • 2011 Eröffnung der Messebahn: Linie 10 Friedrichstadt – Ostragehege
    Bauzeit: nur 9 Monate
  • Straßenbahn in Dresden 2012:
    Anzahl Fahrer: über 600
    Anzahl Straßenbahnen: 197
    Anzahl Linien: 12; Fahrten im 10-Minuten-Takt
    Länge des Streckennetzes: 209 Kilometer
  • 29./30.9.2012: Jubiläumsfeiern in Trachenberge
    Anzahl Besucher: ca. 40.000
    erste Europameisterschaft im Straßenbahnfahren: gewonnen von Budapest; Dresdner Straßenbahnfahrer kommen auf Platz 2
    Disziplinen u. a.: Zielbremsen, Entfernungsschätzen in einer Kurve, Wassertransport in offenen Gläsern

Quelle: DVB: Jubiläen feiern wie sie fallen – 140 Jahre Straßenbahn in Dresden
[URL nicht mehr erreichbar]




Freue mich über Kommentare!