Staatsverschuldung in der EU im Verhältnis zum BIP

200-Euro-Schein

Die Staatsschuldenkrise kommt nicht aus den Schlagzeilen, die Staatsschulden wachsen weiter. Hier ein Vergleich der EU-Länder, Stand 4. Quartal 2012. Dargestellt ist die Staatsverschuldung im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt (BIP). Laut den sog. Konvergenzkriterien, die im Vertrag von Maastricht 1992 festgelegt wurden, darf der staatliche Schuldenstand nicht mehr als 60% des BIP betragen. Sehen Sie selbst, welche Staaten dieses Kriterium derzeit noch erfüllen.

Staatsverschuldung in den EU-Ländern in Relation zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2012

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

(Mit einem Klick sehen Sie im Portal Statista eine größere Ansicht des Diagramms.)

Hätten Sie gedacht bzw. gewusst, dass …



  • … weder die EU insgesamt noch die Euro-Zone insgesamt, noch Deutschland, Frankreich und Großbritannien das Maastricht-Kriterium erfüllen?
  • … Staaten wie Polen, Slowenien, Tschechien, Litauen, Lettland, Rumänien sowie die skandinavischen Länder Finnland, Dänemark und Schweden das Maastricht-Kriterium hingegen einhalten?
    (Norwegen ist kein EU-Mitglied)
  • … die Euro-Zone schlechter dasteht als die gesamte EU inklusive der Nicht-Euro-Länder?
  • … Estland und Bulgarien die EU-Länder mit der geringsten Staatsverschuldung im Verhältnis zum BIP sind?
  • … in Deutschland die Staatsverschuldung relativ zum BIP seit 2009 von 73% auf knapp 82% angestiegen ist?

Dieser Beitrag ist ein Update zu Staatsverschuldung: Einige Beispiele.




Freue mich über Kommentare!