Frauen in Führungspositionen: unterrepräsentiert, aber mit steigendem Anteil

Gleichberechtigung

Frauen sind in Führungspositionen in sächsischen Unternehmen weiterhin unterrepräsentiert, aber mit steigendem Anteil. Einige Zahlen:

  • Anteil weiblicher Führungskräfte in Sachsen: 21,8%
    Anstieg gegenüber dem Vorjahr: 7,6%
  • Sachsen liegt damit über dem Bundesdurchschnitt von 21,1%
    und auf Platz 5 der Bundesländer
  • Anzahl Frauen in Führungspositionen nach Städten:
    Leipzig: 1.270
    Dresden: 1.074
    Chemnitz: 463


  • Anteil weiblicher Chefs im Gesundheits- und Sozialwesen (bundesweit): 36%
  • Der Frauenanteil in Führungspositionen geht mit steigender Firmengröße zurück (negative Korrelation)

Gleichberechtigung

Sachsen verfügt über ein Förderprogramm aus dem Europäischen Sozialfonds, mit dem Frauen für Führungspositionen qualifiziert werden sollen.

Dieser Beitrag ist ein Update zu Frauen in Führungspositionen: “Sachsen hat die meisten Chefinnen”. Hier weitere Artikel zum Stichwort Gleichberechtigung.

Quelle: Sächsische Zeitung unter Berufung auf die Wirtschaftsauskunftei Bürgel




Ein Gedanke zu „Frauen in Führungspositionen: unterrepräsentiert, aber mit steigendem Anteil“

Freue mich über Kommentare!