4. Schlössernacht in Dresden

von links nach rechts: Schloss Albrechtsberg, Lingnerschloss, Schloss Eckberg

Gutes Wetter begünstigte die 4. Schlössernacht am 14. Juli. Einbezogen waren das Lingnerschloss, Schloss Eckberg, Schloss Albrechtsberg und die Saloppe:

  • ca. 6.000 Besucher (ausverkauft)
  • ca. 250 Künstler
  • 15 Bühnen

Schloss Eckberg, Tafel im Eingangsbereich, Dresden

Aufgrund der Europäischen Vogelrichtlinie musste erstmals auf das Feuerwerk verzichtet werden.



In Form der „Elbhang-Zombies“ traten Dieter Beckert, Wolf-Dieter Gööck, Robby Langer und Max Lorenz als ehemaliger Schlossbesitzer auf: der 7. Earl of Findlater, Prinz Albrecht von Preußen, Karl August Lingner und Jungpionier Max besangen die Eigenarten ihrer Epochen.

Hier finden Sie eine Übersicht über Burgen und Schlösser, und hier geht’s zu Sehenswürdigkeiten im Stadtgebiet (außerhalb der historischen Altstadt und der Neustadt).

Quellen:
DNN Online
Sächsische Zeitung




Freue mich über Kommentare!