Die Katholische Hofkirche (Kathedrale Ss. Trinitatis) in Zahlen

Einige Zahlen zur Katholischen Hofkirche (Kathedrale); zunächst eine Zeittafel:

Katholische Hofkirche (Kathedrale) in Dresden, August 2013

18. Jahrhundert: Bau und Kirchweihe

  • 1737-1755 Bau nach Plänen von Gaetano Chiaveri; jüngster Barockbau Dresdens
    Chiaveri selbst reiste nach 10 Jahren ab; das Werk wurde ohne ihn vollendet
  • 29.6.1751 Kirchweihe

20. Jahrhundert: Fernwärme, Krieg und Wiederaufbau

  • 1900 Anschluss an das erste deutsche Fernheiz- und Elektrizitätswerk über einen unterirdischen Fernwärmekanal
  • 13.2.1945 schwere Zerstörung;
    die Silbermannorgel wurde jedoch rechtzeitig ausgelagert
  • 1945-1968 Wiederaufbau
  • ab 1962 Hauptschiff wieder nutzbar
  • 1976 Gedächtniskapelle wird dem Gedächtnis der Opfer des 13.2.1945 gewidmet
  • 1980 Hofkirche wurde zur Kathedrale des Bistums Dresden – Meißen

21. Jahrhundert: Steinfiguren, Seligsprechung

  • 2002 Abschluss der Restaurierung / Neuanfertigung der Steinfiguren
  • 13.6.2011 Seligsprechung Alois Andritzkis: im Nationalsozialismus ermordert; erster seliggesprochener Sorbe und erster aus Sachsen stammender Seliggesprochener

Hofkirche (Kathedrale) abends

Weitere Zahlen zur Katholischen Hofkirche

  • Anzahl Steinfiguren auf den Balustraden und in den Nischen: 78


    Sie stellen Apostel, Heilige und Kirchenfürsten dar
    Höhe: 3,5 Meter; erbaut von Lorenzo Mattielli

  • Anzahl Sarkophage der Wettiner Kurfürsten, Könige und ihrer Verwandten: 49
    Die Gebeine Augusts des Starken wurden nach Polen gebracht; immerhin sein Herz wurde in der Hofkirche aufbewahrt.
  • Anzahl Namen von Priestern des Bistums, die zwischen 1933 und 1945 verfolgt und eingekerkert wurden: 52 (verzeichnet an den Wänden der Gedächtniskapelle)
  • Grundfläche: 4.800 Quadratmeter, damit größter Kirchenbau Sachsens
  • Silbermannorgel: 47 Register auf 3 Manualen; ca. 3.000 Pfeifen;
    letzte Orgel aus der Werkstatt Gottfried Silbermanns

Die Kathedrale zum Hören und Sehen:

Laudatio-Musik für Horn und Orgel
Die Silbermann-Orgel der Hofkirche zu Dresden
Kunstdruck Altstadt, Elbe, Kathedrale, Schloss, Dresden – Kunstdruck in 50×50 cm

Hier finden Sie weitere Sehenswürdigkeiten in Dresdens Historischer Altstadt.

Quellen:
Stadtführer besuchen-sie-dresden.de
dresden.de: Kathedrale [URL geändert]
Bistum Dresden-Meißen: Kathedrale St. Trinitatis in Dresden
Wikipedia 

Yenidze / Dresden: Die Perle im "Nahen Osten"

2 Gedanken zu „Die Katholische Hofkirche (Kathedrale Ss. Trinitatis) in Zahlen“

Freue mich über Kommentare!