Gesundheitsausgaben in Sachsen

200-Euro-Schein

Einige Zahlen zu den Gesundheitsausgaben in Sachsen 2010 (leider liegen momentan keine aktuelleren Daten vor):

  • Gesamt-Ausgaben: 14,4 Milliarden €
    Steigerung gegenüber 2009: knapp 400 Millionen € bzw. 2,6%
    Wachstumsrate damit gegenüber den Vorjahren verringert:
    2009, 2008: rund 5%; 2007: knapp 9%
  • Gesamtausgaben pro Kopf: 306 €; 2009: 288 €
  • Größte Ausgaben-Träger:
    Gesetzliche Krankenversicherung (GKV): 9,2 Mrd. € /  64,0%
    Soziale Pflegeversicherung: 1,6 Mrd. € / 11,3%
    Private Haushalte, Organisationen ohne Erwerbszweck: 1,3 Mrd. € / 8,8%
    Anteil der privaten Krankenversicherung (PKV): 0,7 Mrd. € / 4,9%
    Arbeitgeber: 0,6 Mrd. € / 4,0%



    Öffentliche Haushalte: 0,6 Mrd. € / 3,9%
    Gesetzliche Unfallversicherung: 0,2 Mrd. € / 1,6%
    Gesetzliche Rentenversicherung: 0,2 Mrd. € / 1,4%

  • Größte relative Anstiege gegenüber dem Vorjahr:
    Soziale Pflegeversicherung: 7,8% (117,7 Mio. €)
    Private Krankenversicherung: 6,6% (43,9 Mio. €)
  • Rückgang bei den Öffentlichen Haushalten: 0,6% (3,2 Mio. €)
  • Anteil der Gesundheitsausgaben am Bruttoinlandsprodukt (BIP): 15%
    Dieser Anteil ist damit im Vergleich zu 2009 stabil geblieben.

Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaats Sachsen in Kamenz
Sächsische Zeitung

Freue mich über Kommentare!