SPSS: Eine kleine Versionsgeschichte

SPSS Logo

Welche Unterschiede bestehen zwischen verschiedenen SPSS-Versionen? Für wen lohnt sich ein Upgrade? Bei welcher Version wurde welche neue Funktion / Verbesserung eingeführt?

SPSS Logo

Bin mir nicht sicher, mit welcher Version ich zuerst gearbeitet habe. Vielleicht SPSS 7, oder 9 … Auf jeden Fall vor der 11.5. Variablennamen durften nicht länger als 8 Zeichen sein …

Der kurze Überblick hier beginnt mit Neuerungen in Version 15:

  • Export der Ausgabe im PDF-Format
  • Modul für komplexe Stichproben: ordinale Regression
  • Generalisierte lineare Modelle
  • Optimal binning: Zusammenfassung metrischer Variablen in sinnvolle Kategorien

Neuerungen in Version 16:

  • neues Modul: Neuronale Netze (Neural Networks)
  • Integration der Skriptsprache Python
  • Unterstützung von R-Algorithmen
  • Import / Export-Unterstützung für Excel 2007
  • Modul für komplexe Stichproben: Cox-Regression
  • Unterstützung von Unicode

Fortschritte in SPSS 17:

  • Verbesserter Syntax-Editor (u. a. Syntax-Highlighting, d. h. farbliche Hervorhebungen)
  • Automatisierte Codebuch-Funktion
  • Lesezugriff der SPSS Daten-Dateien als ODBC/JDBC Datenquellen, d. h. Lesbarkeit der Daten-Dateien per SQL
  • benutzerdefinierte Dialogfenster
  • Unterstützung von in R programmierten Grafik-Paketen
  • SPSS Statistics Server-Anbindung für Mac OS X und Linux-Plattformen

Meilensteine von SPSS 18:



  • SPSS-Module nutzbar unabhängig von SPSS Statistics Base
  • automatische Datenaufbereitung
  • neue nichtparametrische Tests im Base-Modul
  • Benutzerdefinierte Tabellen (custom tables):
    nachträglich berechnete Kategorien;
    Ergebnisse von Signifikanztests können direkt in der Haupttabelle angezeigt werden
  • Neue Module: SPSS Direkt-Marketing; SPSS Bootstrapping
  • Neues Produkt: SPSS Statistics Developer

Neues in SPSS 19:

  • Verallgemeinerte lineare gemischte Modelle
    (GLMM; Generalized linear mixed models)
  • Scoring: vereinfachte Anwendung statistischer Modelle auf neue Daten
    Beispiel: Kaufneigung wird mit Daten von Bestandskunden modelliert; das Modell wird anschließend auf potenzielle Kunden angewendet
  • Anbindung an Salesforce
  • Import / Export-Unterstützung für Excel 2010

Neuerungen von SPSS 20:

  • neue Geostatistik-Funktionen, Visualisierung von Landkarten, Unterstützung von ESRI-Dateien im Base-Modul
  • Ausführung von Server-Aufträgen ohne Netzwerkverbindung mit SPSS Statistics Server
  • Verallgemeinerte Lineare Modelle für hierarchische und ordinale Daten im Advanced Statistics-Modul
  • Nicht-grafische Methode, um Modelle in SPSS Amos zu spezifizieren

Quelle und ausführlichere Informationen:
IBM SPSS Statistics: Why Upgrade? (auf englisch)




3 Gedanken zu „SPSS: Eine kleine Versionsgeschichte“

Freue mich über Kommentare!