In eigener Sache: Seitenstatistik April 2012 / Fortschreibung von Trends

U-förmiger Zusammenhang mit Trendlinie

Hier die Seitenstatistiken des Monats April 2012. Seit ich etwas häufiger Artikel veröffentliche, steigen die Besucherzahlen – bescheiden, aber sichtbar.

Seitenstatistik:

  • Besuche (visits): 748
  • eindeutige Besucher (unique visitors): 600
  • Seitenaufrufe (pageviews): 1.992
  • Seiten pro Besuch: 2,66

Einnahmen:

  • Google AdSense: 0,35 €

Das Geld hau ich gleich in einer rauschenden Sause auf den Kopf. Ach nein – Google zahlt ja erst bei 70 € aus. Das dauert dann noch 2-3 Tage.

Derartige Fortschreibungen von Trends nennt der Statistiker Extrapolation. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass sie stets ebenso gewissenhaft und mathematisch exakt vorgenommen werden wie oben. Dann kann nichts schief gehen.

Einige schöne Beispiele hat Walter Krämer in seinem Buch So lügt man mit Statistik im Kapitel „Trügerische Trends“ beschrieben. Dort zitiert er Mark Twain, der feststellte, der untere Mississippi habe sich innerhalb von 170 Jahren um 240 Meilen verkürzt. Einfache Rechnung: gut 1 1/3 Meilen pro Jahr. Logische Folgerung: vor einer Million Jahren muss der untere Mississippi mehr als 1,3 Mio. Meilen lang gewesen sein – er ragte in den Golf von Mexiko hinaus wie ein Angelstock. Ebenso logisch: Nach 742 Jahren wird er nur noch 1 3/4 Meilen messen.



Weitere Beispiele bietet das (englischsprachige) Journal of Irreproducible Results (The Science Humor Magazine). Dort wird unter anderem nachgewiesen, dass der nordamerikanische Kontinent wegen der Zeitschrift National Geographic untergehen wird wie einst Atlantis. Die unabweisbare Berechnung:

  • knapp 7 Mio. Hefte werden monatlich zugestellt, der Großteil in die U.S.A und Kanada
  • die meisten werden aufgehoben, nicht weggeworfen (durch Umfragen bestätigt!)
  • durchschnittliches Gewicht je Ausgabe: rund 400 Gramm
  • Gewicht der monatlichen Gesamtausgabe: rund 3.000 Tonnen
  • Gewicht der Jahresausgabe: rund 36.000 Tonnen

Werden weiterhin alle Ausgaben gesammelt, wird der Kontinent zusehends schwerer und versinkt schließlich in der Erde. Forderung der Verfasser: sofortiges Verbot der Zeitschrift durch den Kongress oder eine Entscheidung des Präsidenten.




2 Gedanken zu „In eigener Sache: Seitenstatistik April 2012 / Fortschreibung von Trends“

Freue mich über Kommentare!