DAK: Höchster Krankenstand in Sachsen seit 15 Jahren

Ergebnisse einer aktuellen DAK-Studie:

  • Krankenstand in Sachsen 2011: 4,1%
  • zum Vergleich 2010: 3,9%
  • Damit 2011 höchster Krankenstand seit 15 Jahren
  • Durchschnittliche Fehlzeit eines DAK-Versicherten: 15 Tage
  • größter Anstieg bei den Gründen für Fehlzeiten: psychische Erkrankungen, +12%
    psychische Erkrankungen damit vierthäufigste Ursache
  • Fehlende Belohnung: knapp 10% der Befragten leiden an der „Gratifikationskrise“
    Damit wird eine Stressform bezeichnet, bei der die Belohnung als nicht angemessen wahrgenommen wird im Verhältnis zur Anstrengung
  • Belastungsfaktoren:
    Zeitdruck, wachsendes Arbeitspensum, unangemessenes Gehalt, Jobangst,
    zu geringe Anerkennung der Leistung
  • Am meisten gefährdet: Facharbeiter und Arbeiter
  • Am wenigsten betroffen: Selbständige, Freiberufler, Beamte im höheren Dienst

Quelle: Sächsische Zeitung mit Dank an die Chemnitzer Morgenpost




Freue mich über Kommentare!