Chart-Geschichte: Erfolgreichste Alben der 1960er Jahre – Die Dominanz der Beatles

The Beatles: UPI Telephoto

Was sind die erfolgreichsten Alben der 1960er Jahre? Wie im Gesamt-Überblick 1949-1999 stellen wir jeweils die Top-5 eines Jahres dar, daneben die Top-5 des Jahrzehnts, wie sie sich Jahr für Jahr verändert (oder auch nicht), und die Top-5 der Gesamtwertung seit 1949, ebenfalls bis zu diesem Zeitpunkt. Datenbasis ist wiederum tsort.info, Version 2.7.0010.



1960 stehen Alben von Bob Newhart (The Button-Down Mind of Bob Newhart), Joan Baes (Joan Baez), Elvis Presley (Elvis is Back!) und Frank Sinatra (Nice ‚N‘ Easy) an der Spitze. Keines dieser Alben schafft es jedoch, die Top 5 der 1950er Jahre aus der Gesamtwertung zu verdrängen: Miles Davis (Kind of Blue), Frederick Loewe (My Fair Lady), Elvis Presley (gleichnamig), Dave Brubeck (Time Out) und Leonard Bernstein (West Side Story).

Die Dominanz der Beatles

1963 tauchen die Beatles erstmals in den Top 5 der Alben eines Jahres auf: Mit With The Beatles.  Sie schaffen es jedoch noch nicht in die Top-5 der 1960er, geschweige denn in die Top-5 der Gesamtwertung. Ihr Siegeszug beginnt 1964: A Hard Day’s Night ist das erfolgreichste in diesem Jahr veröffentlichte Album, springt an die Spitze der 1960er-Wertung und auch gleich an die Spitze der Gesamtwertung. Im folgenden Jahr wird es gleich von Rubber Soul abgelöst. 1966 überholt Revolver die bisherigen Spitzenreiter und wird 1967 von Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band abgelöst, dem bis heute erfolgreichsten Album der Chart-Geschichte. Das White Album von 1968 schiebt sich auf Platz 2, bevor es 1969 von Abbey Road verdrängt wird. 1968 und 1969 halten die Beatles alle Positionen in den Top-5 der erfolgreichsten Alben.

Erfolgreichste Stones-Alben der 1960er Jahre

Vergleichsweise bescheidener fallen die Erfolge der Rolling Stones aus. Das dritt-erfolgreichste Album, das 1968 veröffentlicht wurde, war Beggars Banquet. 1969 erreichte Let It Bleed ebenfalls Rang 3 in der Jahreswertung.

Top 5 Alben 1960-1969
(Klicken zum Vergrößern)
Eigene Darstellung mit R / ggplot2 sowie dem magick-Paket

Bob Dylan’s Erfolgsalben der 1960er

Wie sieht es mit Bob Dylan aus? Platz 2 für das Jahr 1963 mit The Freewheelin‘ Bob Dylan, Rang 3 1965 mit Highway 61 Revisited sowie Platz 5 im selben Jahr mit Bringing It All Back Home. Das dritt-erfolgreichste Album aus dem Jahr 1966 ist Blonde on Blonde.

Weitere Beatles-„Konkurrenten“ bei den erfolgreichsten Alben

  • Led Zeppelin: Rang 2 und Rang 5 1969 mit Led Zeppelin 2 bzw. Led Zeppelin
  • Judy Garland: Spitzenplatz 1961 mit Judy at Carnegie Hall
  • Elvis Presley: Rang 3 1961 (Blue Hawaii), Rang 4 1960 (Elvis is Back!)
  • Jimi Hendrix: Platz 2 1968 (Electric Ladyland) und 1967 (Are You Experienced?)
  • James Brown: Platz 1 1963 mit Live at the Apollo
  • Ray Charles: Rang 5 1961 (Genies & Soul = Jazz), Platz 1 1962 (Modern Sounds in Country & Western Music Vol 2)
  • The Doors: Platz 3 1967 mit The Doors
  • Cream: Wheels of Fire 1968 (Platz 5), Disreali Gears 1967 (Platz 4)



2 Gedanken zu „Chart-Geschichte: Erfolgreichste Alben der 1960er Jahre – Die Dominanz der Beatles“

Freue mich über Kommentare!