Beliebteste Radwege Deutschlands 2014: Elberadweg verteidigt Spitzenposition

Fahrradweg blaues Symbol

Bereits zum 11. Mal wurde der Elberadweg zum beliebtesten inländischen Radfernweg gekürt. Einige Zahlen aus der Radreisenanalyse 2015 des ADFC:

Top 10 der meistgenutzten Radfernwege bei mehrtägigen Radreisen 2014

  1. Elberadweg
  2. Rheinradweg
  3. Donauradweg
  4. Bodensee-Radweg
  5. Weser-Radweg
  6. Ostseeküsten-Radweg
  7. Mosel-Radweg
  8. RuhrtalRadweg
  9. MainRadweg
  10. EmsRadweg
Pegelmeßstein am Elberadeweg zwischen Dresden und Pirna, linkselbisch
Pegelmeßstein am Elberadeweg zwischen Dresden und Pirna, linkselbisch

Auf den Plätzen 11 und 12 landeten der Isar-Radweg und die Strecke Berlin-Kopenhagen. Die Rangfolge basiert auf der Frage, welche Radfernwege 2014 befahren wurden. Angaben von Radurlaubern, die mindestens eine mehrtägige Radreise 2014 unternahmen. 2.622 Befragte gingen in die Auswertung ein.

Der Anteil der Elektrofahrräder (E-Bike / Pedelec) lag bei 5,5%.

Top 5 der beliebtesten Radfernwege in Deutschland 2014

Bei den beliebtesten Radfernwegen steht der Elberadweg ebenso an der Spitze wie bei den meistgenutzten. Allerdings sind die Plätze dahinter etwas anders vergeben:

  1. Elberadweg
  2. MainRadweg


  3. Donauradweg
  4. Rheinradweg
  5. RuhrtalRadweg

Top 5 der meistgenutzten Auslands-Radfernwege 2014

  1. Donauradweg
  2. Rheinradweg
  3. Bodensee-Radweg
  4. Nordseeküsten-Radweg
  5. Etsch-Radweg

Hier kommt der Elberadweg auf Rang 9. Bei den beliebtesten Auslands-Radfernwegen steht der Elberadweg ausnahmsweise nicht in den Top 10. Hier führt der Donauradweg vor der Via Claudia Augusta und dem Nordseeküsten-Radweg. Der Jakobsweg, den ich eher mit Wandern assoziiert hätte, liegt auf Rang 7.

Mal sehen, ob der Elberadweg in diesem Jahr seine Spitzenposition als meistgenutzter und beliebtester Inlands-Radweg behaupten kann. Bei den Inlands-Radreisezielen für 2015 wurde er „nur“ an zweiter Stelle genannt, nach dem Ostseeküsten-Radweg.

Demografie der Radreisenden 2014

  • Durchschnittsalter: 45 Jahre
  • Frauenanteil: gut ein Drittel (34,1%)
  • Herkunft (nur Deutschland): 25% aus NRW, 2. Bayern (15%);
    Sachsen auf Rang 6 (5,5%), gleichauf mit Berlin
  • Akademikeranteil (abgeschlossenes Studium, FH oder Uni): 49%!

Quelle. ADFC Radreiseanalyse




Freue mich über Kommentare!