Sächsische Dampfschiffahrt 2014 im Aufwind

"Gräfin Cosel", ein Schiff der Sächsischen Dampfschifffahrts-Flotte

Das Jahr 2014 war für die Sächsische Dampfschiffahrt deutlich erfolgreicher als das Vorjahr. Einige Zahlen:

  • "Gräfin Cosel", ein Schiff der Sächsischen Dampfschifffahrts-Flotte Anzahl Fahrgäste: 670.000
    (2013: 499.000; +171.000)
  • Umsatz: 9,1 Millionen Euro
    (2013: 6,7 Mio.)
  • Gewinn: 588.000 Euro
    (2013: 1,25 Mio. Euro Verlust)
  • Einnahmen durch „Ausleihe“ von festangestellten Mitarbeitern, u. a. zum Semperopernball: 160.000 Euro

Als Hauptgrund für den Erfolg im Vergleich zum Vorjahr nennt der Wochenkurier die neue Firmenstruktur, u. a. durch das Catering „Elbezeit“. Allerdings war 2013 von enormen Ausfällen durch das Hochwasser geprägt.

Dieser Beitrag ist ein Update zu Sächsische Dampfschiffahrt: tiefrotes 2013.



Hier gibt’s mehr zu Sehenswürdigkeiten im Stadtgebiet (außerhalb der historischen Altstadt und der Neustadt).

Quelle: Wochenkurier




Freue mich über Kommentare!