Immobilienkaufklima 2013: Eigenheime in Dresden vergleichsweise günstig

Lingnerschloss

Laut einer Studie im Auftrag des Immobilienverbandes IVD können Eigenheime in Dresden im Großstädte-Vergleich günstig erworben werden. Von 10 Großstädten waren nur in Bremen Eigenheime von 125 m² (mittlerer Wohnwert) billiger als in Dresden. Angegeben wurde der durchschnittliche Verkaufspreis sowie das Preis-Einkommens-Verhältnis.

Demnach kostet ein solches Eigenheim in Dresden das 5,68fache des Netto-Jahreseinkommens (Stand: 2013). In Bremen ist ein Eigenheim für 3,7 Jahresgehälter zu haben. Zum Vergleich: in München (13,6), Stuttgart (10,7) und Frankfurt am Main (10,01) muss mehr als das 10fache eines Jahresgehalts aufgewendet werden, in Berlin immerhin noch das 7,7fache.



In absoluten Zahlen: der durchschnittliche 125 m²-Eigenheimpreis wird in Dresden mit 190.000 € angegeben, in Bremen mit 155.000 €, in München dagegen mit 645.00 € und damit mehr als dem dreifachen des Dresdner Preises. Hannover (220.000 €) und auch Berlin (250.000 €) sind mit dem Dresdner Niveau annähernd vergleichbar.

Dieser Beitrag ist ein Update zu Mieten und Preise für Wohneigentum steigen / Dresden im Vergleich.

Frauenkirche Dresden: Symbol für Versöhnung und Wiederaufbau

Freue mich über Kommentare!